Mein Beratungsverständnis

Für mich ist Beratung kein Beruf im üblichen Sinne. Jeder einzelne Mensch, den ich ein Stück seines Weges begleiten darf, ist etwas ganz Besonderes für mich. Ich empfinde meine Tätigkeit als Berufung, die jeden Augenblick Sinn macht. Denn: Es geht um das Einfühlen, Verstehen und Begleiten von Menschen, die Rat suchen und Unterstützung benötigen  - in der psychologischen Beratung genauso wie beim Demenztraining.


Meine Beratungskompetenz im psychologischen Bereich ist einerseits begründet auf meinen persönlichen Werten, Stärken, Fähigkeiten und Erfahrungen und andererseits auf meinen fundierten Ausbildungen im psychologischen, psychosozialen und mentalen Bereich. 

Trotzdem oder gerade deshalb bin ich mir meiner eigenen Grenzen und Fähigkeiten bewusst. Im Sinne meiner Klientinnen und Klienten ist dies etwas Wesentliches. Sollte sich daher im Beratungsprozess herausstellen, die an mich gestellten Anforderungen nicht erfüllen zu können, verweise ich im Zweifelsfall an geeignetere Partner und Stellen.

In meiner Rolle als Berater sehe ich mich als einen Menschen mit dem man über Probleme offen sprechen kann. Ich bin in diesen Situationen ein Partner der sowohl kompetent im professionellen Zuhören ist als auch vollkommen unbeteiligt an Ihrer Situation. Somit können Sie selbst die Situation objektiver betrachten und die für Sie passenden Wege und Möglichkeiten finden. Es ist mir wichtig, Menschen in Lebenskrisen und schwierigen Situationen schnell beizustehen, damit sich die Probleme nicht verstärken. 

Ob eine Beratung am Ende des Tages erfolgreich war, können nur Sie selbst entscheiden. Ich garantiere die Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches, gemeinsames Arbeiten, mein Beratungs-Knowhow, meine vollste Empathie, meinen Erfahrungsschatz, all meinen Respekt und meine Wertschätzung, sowie eine Atmosphäre des Wohlfühlens. 

Portrait: Florian Sebesta

Florian Sebesta

Psychologischer Berater | MAS-Trainer

Bei meiner Arbeit steht der Mensch im Mittelpunkt.

Der Leitsatz für all mein Tun:

Der Mensch wird erst am Du zum Ich!

Martin Buber